Schon lange schwirrte mir der Wunsch durch den Kopf nach einem besonderen Plüschtier.

Nach MEINEM Plüschtier.
Doch auch wenn man denk es gibt nichts, was es mittlerweile nicht als Plüschvariante gibt, so manches gibt es tatsächlich nicht.

Wölfe im Schafspelz gibt es in MASSEN. In unzähligen Ausführungen. Symbolisiert es doch ein fest in der deutschen Sprache verankertes Sprichwort. Doch ich wollte ein Schaf im Wolfspelz!
Vor ca. einem Jahr stieß ich dann auf eine in meiner nähe beheimatete Künstlerin die Plüschtiere nach Kundenwunsch herstellt. Wunderschöne und teils auch außergewöhnliche Einzelstücke. Doch die Preise schreckten meinen Geldbeutel ab.

So beschloss ich vor einigen Wochen es selbst zu versuchen. Was hatte ich zu verlieren?
Im Internet fand ich ein kostenloses Schnittmuster eines Schafes. Ein ausgemusterter Fleecepulli meines Sohnes fiel der Schere zum Opfer und los gings.
Schon während des Zuschnittes wurde mir jedoch klar das dieses „Schaf“ eher wie ein Esel aussah. So wurde es von mir umgestaltet. Für die Füllung opferten meine Jungs völlig selbstlos eines ihrer Plüschtiere zum „Ausweiden“.  Denn woher an einem Sonntag Füllwatte bekommen?

(Man muss dazu sagen das es ein Plüschtier war das einer der Zwei irgendwann mal geschenkt bekam und das nie von einem Kind beachtet wurde)

So hatte ich schließlich ein Schaf:

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Und jetzt? … am nächsten Tag fuhr ich gleich zu einem Second-Hand-Laden, in dem man Kleidung per Kilopreis erstehen kann. In einer Wühlkiste wurde ich fündig und kam stolz mit einem schwarz/grauen Kunstpelzkragen nach Hause.
Mit einem kleinen Umweg zum Bastelgeschäft um mir Augen und Nase für meinen Wolfspelz zu kaufen.
Schwarzen Fleece für das „Innenfutter“ hatte ich noch daheim.

Ein kostenloses Schnittmuster für ein Wolfsplüschtier gibts natürlich nicht im Internet.  So bastelte ich mir selbst das Schnittmuster,  schnitt den Pelzflohr zurecht und hatte letztendlich tatsächlich meinen Wolfspelz!

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Noch ein Druckknopf angenäht damit mein Schaf den Pelz auch mal ablegen kann. Und fertig war mein erstes selbstgenähtes Plüschtier. Und vor allem MEIN Plüschtier.
Das erste und einzige Schaf im Wolfspelz!

Und das nächste Plüschtier begann schon in meinen Gehirnwindungen Formen anzunehmen.
Aber das gibts beim nächsten Mal in dieser Kategorie.

Advertisements

»

  1. Anonymous sagt:

    coole idee…

  2. Pinky sagt:

    Haha, ich finds Klasse ^^
    Mal was anderes und i-wie total goldig…
    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s