Meine 3 Miezen haben natürlich einen Kratzbaum. Dieser wird auch viel genutzt.
Leider ist die Aufhängung der einen Liegeschale schon leicht angeknackst, weshalb sie immer stark durchhing bei Belastung und ich Angst hatte das sie irgendwann mal abbricht.

Eine Lösung musste her.
So fand ich nach längerer Suche auf dem Dachboden meiner Eltern eine alte stabile Papptonne die sich ideal für meine Bedürfnisse eignete.
Auf zum Basteln.
Nachdem sie auf die passende Höhe geschnitten wurde kam noch ein Einstiegsloch hinein.
Danach beklebte ich sie mit Sackleinen aus dem Gartenbedarfshandel und einem Streifen farblich zum restlichen Kratzbaum passendem Fleecestoff.
Hinein kam noch ein auf die Schnelle genähtes rundes Kuschelkissen.

Und fertig ist der optimierte Kratzbaum.
Die Liegemulde hängt nicht mehr durch und kann nicht mehr abbrechen und zugleich haben die Katzen eine weitere kuschelige Höhle.
Sollte die Oberfläche dann mal zu stark abgenutzt sein vom Kratzen wird einfach eine weitere Schicht Sackleinen darüber geklebt.
Nach den ersten Krallenangriffen zeigt sich die Oberfläche aber sehr robust!

Hier die Bilder vom ersten Arbeitsschritt und dem Endergebniss.
(Auf dem Bild ist der Tapetenkleister teils noch nicht ganz trocken. Daher die dunkleren Stellen und die leichte Durchsichtigkeit an einigen Stellen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s