Bevor mich im letzten Herbst die Nähsucht gepackt hatte suchte ich nach einem neuen kreativen Hobby.
Früher habe ich viel gemalt, aber da ich keinen Raum mehr habe, in dem ich einfach alles stehen und liegen lassen kann was ich so für meine Bilder brauche, ist das etwas eingeschlafen.
Staffellei aufbauen, Zubehör drappieren, und bei „Feierabend“ alles gründlich und Kindersicher wieder wegräumen und verstauen incl. nasser Leinwand.

Das war mir einfach zu viel Aufwand.

So versuchte ich mich im sogenannten Repainting von Pferdefiguren.
Dabei nimmt man eine standart Pferdefigur, grundiert sie, arbeitet sie evtl noch um. Und gestaltet/bemalt sie dann nach einem lebenden Vorbild. Schleichfiguren eignen sich dafür z.B. hervorragend.

Hier mal zwei meiner Werke mit Entstehungsbildern und Fotos vom lebenden Vorbild zum Vergleich.
Das Eine ist ein Tinkerwallach den ich vor einigen Jahren geritten bin und an dem mein Herz noch immer hängt.
Das Andere ist ein Shettymix-Pony das mein Sohn aktuell reitet.

So sah der zukünftige Tinker frisch aus dem Laden aus:

Nach dem Grundieren und dem ersten Farbanstrich:

Nach mehreren Lagen Farbe fehlten dann nur noch die Details.:

Der Shettymix im Rohzustand. Eine alte kleine Plastikfigur:

Die Mähne habe ich passend zum Vorbild an der linken Halsseite weggeschnitzt.
Nach Grundierung und erster Farblage sah er dann so aus:

Und so sehen die beiden Repaints fertig aus und haben nun einen Ehrenplatz bei mir in der Vitrine.

Und was naürlich nicht fehlen darf, hier sind die lebenden Vorbilder:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s