Mein Jüngster ist ein riesiger Fan von Bob dem Baumeister.

Nicht nur das es ein riesen Theater gibt wenn er einen seiner Bob-Pullis sieht und ich tatsächlich die Dreistigkeit besitze ihm einen anderen an zu ziehen!

Nein seid neustem wollte er auch immer eine Bob-Plastikfigur mit ins Bett nehmen zum kuscheln.

So beschloss ich den Versuch zu starten ihm einen Bob zu nähen mit dem auch auch wirklich kuscheln kann.

Im Internet fand ich ein kostenloses Schnittmuster für eine Stoffpuppe, also ab die Post zum Stoffladen! Der Stoff für die Puppe war schnell gefunden, Stoff dür die blaue Latzhose hatte ich noch zu Hause.
Aber das Hemd!!

Bob trägt doch IMMER ein rot-gelbes Hemd. Solch einen Stoff fand ich natürlich nicht.
So ging ich also mit dem Puppenjersey und einem Streifen rotem sowie einem Streifen gelbem Stoff nach hause.

Wenn es den Stoff nicht gibt mach ich ihn halt selbst! Eine sehr frustrierende Arbeit muss ich sagen.

Erster Schritt: Stoff in Streifen schneiden und wieder zusammennähen.

Zweiter Schritt: Stoff bügeln und wieder zerschneiden.

Schritt drei: Stoffstreifen wieder zusammennähen und nochmals bügeln.

Als nächstes kam die Puppenhaut dran. Schon vor dem Füllen wurde mir bewusst das dieses Schittmuster nicht das Beste war. Aber mein Puppenjersey reichte nicht mehr für einen neuen Versuch also machte ich weiter.

So bekam die Puppe ihr Hemd aus dem selbst gebastelten Stoff und ihre Füllung, nicht zu vergessen, natürlich auch eine Nase:

Es fehlten noch eine Latzhose, Augen und Mund und eine „Frisur“ aus Langfloorplüsch.
Der Helm wurde jedoch leider mehr Mütze als bauamtlicher Kopfschutz.

So entstand das was meiner Meinung nach eher wie BÖB der französiche Cousin von Bob dem Baumeister aussah, und sicherlich nah verwand war mit John Wayne 😉
Sehr überzeugt war ich von meiner Arbeit leider nicht 😦

Doch dann erwachte mein Jüngster aus seinem Mittagsschlaf und sah die Puppe im Wohnzimmer sitzen.
„BOB, BOB !!“ Schreiend rannte er hin und riss sie in seine Arme.

ER hatte ihn sofort erkannt und schleppt ihn seitdem dauernd mit sich herum. Nach einigen Tagen konnte ich ihn dann zumindest davon überzeugen seinen Bob mal Zuhause oder im Auto zu lassen wenn wir Einkaufen gingen.

So ganz überzeugt bin ich noch immer nicht von meinem Werk. Aber mein Sohn ist glücklich und das ist die Hauptsache!

Advertisements

»

  1. Davidoff sagt:

    Hast du eigentlich noch ein Leben neben deinem Hausfrau- und Mutterdasein?
    Statt den Sklaven deines Mannes und deiner Kinder zu spielen, solltest du vielleicht auch erstmal an deiner Rechtschreibung und Kommasetzung arbeiten….

    • machermama sagt:

      Stimmt, das Selbststudium der deutschen Rechtschreibung und Kommasetzung würde meinem Leben einen ganz neuen Sinn geben. (Ironie aus)
      Wenn du das Leben einer Mutter als Sklavendasein empfindest tut mir das wirklich leid.
      Ich habe Spaß an meiner kreativen Arbeit rund um Haushalt, Tiere und Familie.
      Abgesehen davon das mich sicherlich niemand zwingt etwas zu basteln, zu nähen oder zu bauen.
      Und ich habe auch noch andere Hobby´s und Freitzeitbeschäftigungen. Aber hier im Blog geht es um die Krativarbeiten.
      Jedem steht es frei diesen Blog zu lesen oder ihn zu ignorieren.
      Sollten dich die Tippfehler, Rechtschreibfehler und die Kommasetzung stören, dann gibt es noch viele andere Blogs in den Weiten des Internets die dich vielleicht mehr ansprechen.

    • Anonymous sagt:

      Da ist aber einer ganz schön gefrustet…

      • machermama sagt:

        Jap, tut mir auch leid das Davidoff so empfindlich auf meine unbewusste Verunglimpfung der deutschen Sprache reagiert.
        Wenn ich DAS gewusst hätte … 😉

  2. kathi sagt:

    Ich , finde , den , Bob , super-toll , und genug Kommas , waren , das auch , ??? lach

  3. Karry sagt:

    Der Bob ist genial und da ist wohl jemand neidisch, dass er keine so tolle Familie hat. 😉

  4. Ulrike sagt:

    Der Bob ist echt toll geworden….und nur, weil man was für sein Kind näht, heißt das noch lange nicht, dass man sich für das Kind zum Sklaven macht……etwas selber zu nähen ist allemal besser, als immer alles fertig zu kaufen 🙂

  5. machermama sagt:

    Danke euch 😉
    Werd mich in den nächsten Tagen noch an ein neues Projekt wagen.
    Würd mich freuen wenn ihr mal wieder rein schaut.
    Bis zur Fertigstellung meines neuen Projektes gibts aber noch möglichst täglich was aus der Konserve. g*
    Also Sachen die schon vor einiger Zeit mal von mir gemacht wurden.

  6. Anonymous sagt:

    ich finde den bob klasse gemacht…und mister D. würde ich einfach ignorieren…es wird immer menschen geben…deren hobby es ist anderen menschen den tag versauen zu wollen 😉
    dann lieber ein so tolles kreatives hobby !

    • machermama sagt:

      Danke für das Lob.
      Mein Sohn liebt ihn auch immernoch heiß und innig.
      Nur die Nase muss ich in den nächsten tagen nochmal nacharbeiten. Ist doch ein großer Anziehungspunkt 😉 Mit Betonung auf ZIEHEN .. g*
      Und versaut hat mir Mister D. sicher nichts 😉

  7. Janis Clause sagt:

    Just wanna input on few general things, The website design is perfect, the content is rattling good : D.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s