Als Mutter von zwei ziemlichen Rabauken sollte man immer alles nötige dabei haben.

Für den Fall der Fälle !

Blaue Flecke und kleinere Blessuren sind bei uns tagtägliche Normalität. Nicht etwa weil ich besonders tollpatschige Kinder habe, sondern weil ich zwei besonders unerschrockene Jungs habe, die überall durch, drauf und drunterher müssen 😉

Mit der Zeit hat sich bei mir ein komplettes Notfallset zusammen gesammelt. Egal obs zum Spielplatz geht, in den Zoo, oder auch zum Sport. Die Machermama hat alles dabei.

Und nicht nur meine Kinder haben bisher davon profitiert. Schon so manches Kind anderer Eltern kam in den Genuss meiner Erstversorgung nach kleinen Missgeschicken bei Spiel und Sport. Denn nur die wenigsten Eltern haben, wie ich feststellen musste, auch nur mal ein Pflaster dabei wenn sie unterwegs sind mit den Kids.

Das Argument der Eltern: Ich kann ja nicht alles mitschleppen! …

Nee alles nicht. Aber das Notwendigste passt in ein kleines Täschchen.
Als kleine Anregung für die evtl. Zusammenstellung eines eigenen Notfallpacks stelle ich euch hier und heute exklusiv meines vor:

In meinem Notfallpack zu finden:

  1. Viele bunte Heftpflaster verschiedener Größe.
  2. Farbiger selbsthaftender Verband (der zudem wasserabweisend ist) .
  3. Wundauflagen (Auf dem Bild nicht zu sehen)
  4. Eine Nagelschere zum Zuschneiden des Verbandzeugs und evtl. Abschneiden eingerissener Fingernägel
    4.5 Eine Pinzette
  5. Einzelnd verpackte Desinfektionstücher für den Besuch öffentlicher Toiletten.
  6. Ein Zauberwaschtuch für harnäckige Verschmutzungen (Einfach nass machen und aus dem kleinen runden Pellet wird ein recht großes Waschtuch)
  7. Einzelportionen Instantkaffee für die Mama
  8. Trostlutscher
  9. Trostweingummis
  10. Mückenstick gegen Juckreitz nach Insektenstichen
  11. Ein kleines Fläschchen Sonnencreme
  12. Wundsalbe
  13. Nicht brennendes Wund-desinfektionsspray
  14. Desinfektionsgel zur Handreinigung ohne Wasser
  15. Wasserstoffperoxid-lösung zur Desinfektion von verschmutzen Schürfwunden (Nicht für Kleinkinder geeinget, denn es brennt etwas!).
  16. Arinka- Globulis
  17. Okubaka- Globilis
  18. Taschentücher
  19. Einweg Kältekompresse (Gibts für 1 bis 2 Euro in der Apotheke)

Hört sich viel an, nimmt aber wie man auf den nächten Bildern sieht,  zusammen nicht viel Platz ein.

Aktualisierung, mittlerweile habe ich eine neue Tasche um alles wirklich im Blick und schnell griffbereit haben zu können. Diese ist eine Gürteltsche aus dem Rettungsdienst-Bereich mit mehreren Netzfächern um Ordnung zu halten.
Hier also erstmal das vorher Bild:

Und hier meine neue Erste Hilfe Tasche die ich auch nicht mehr missen möchte!

Advertisements

»

  1. Chaosqueen1989 sagt:

    Du gehörst zu meinen 11 Lieblingsblogs – den Award kannst du auf thebeautyofchaos.wordpress.com abholen, ich würd mich freuen, wenn du ihn annimmst 🙂

    • machermama sagt:

      Danke! Ich fühle mich ehlich geehrt! 🙂
      Werd mich heute Abend wenn die Kids im Bett sind mal dran machen sie Fragen zu beantworten.
      Ich befürchte nur ich komm nicht auf 11 Blogs unter 200 Followern zum Weiterreichen… grübel
      Aber ich geb mein Bestes! 😉

      • Chaosqueen1989 sagt:

        Das freut mich 🙂 Ich hatte eher zu kämpfen, dass es zu viele waren. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s