Eigentlich habe ich ja reine Hauskatzen. Schon immer.

Die große weite Welt kannten meine Miezen nur vom abgesicherten Balkon oder durch die Fensterscheibe.

Im Dezember ist jedoch ein Kater bei uns eingezogen, der uns nun mehr als deutlich klar gemacht hat, das er seinen täglichen Freigang  braucht. Sonst ist er angepisst. Besser gesagt unsere Wohnung… 😦

Es musste eine Lösung her, da ich die Balkontür nicht immer offen lassen kann für mehrere Stunden am Tag.

Schritt 1:

Hinterhofabsicherung,  wurde in den letzten Tagen fertiggestellt. Der Hinterhof unseres Hauses wurde katzensicher gemacht um der Bande einen kontrollierten Auslauf zu ermöglichen.

3 Seiten waren eh für die Katzen nicht zu überwinden. Also war es nur eine Seite die abgesichert werden musste.

Ein komplett freier Auslauf ist auf Grund der Lage unseres Hauses nicht machbar.

Schritt 2:

Ein Katzenkletterbaum in der Mitte des Hofes. Dieser ist in Planung.

Schritt 3:

Spätestens im Herbst gibts eine Katzenklappe die ungehinderten Freigang zu jeder Zeit ermöglicht. Für diese muss aber erst eine Kernbohrung durchs Mauerwerk erfolgen.  Auch in Planung.

Nun aber erstmal zu den Bildern von Schritt 1

Mit tatkräftiger Hilfe wurde die Sichtschutzwand neu lasiert, wenn man schon dabei istn kann man es auch gleich optisch schöner herrichten:

Der fertig abgesicherte Sichtschutzzaun:

Der Erste traut sich in die „große weite Welt“ des Hinterhofes. Das erste Mal im Leben mehr Freiheit als der Balkon. Das Ganze musste natürlich lautstark maunzend kommentiert werden.

Auch die Katze und der andere Kater trauen sich.

Die Kater sind schnell entspannt und überprüfen erstmal die Reviererweiterung.  Die Katze hat sich nach wenigen Schritten in „Freiheit“ wieder ins sichere Haus verzogen. Sie war eh nie die mutigste und wird sicher noch einige Zeit brauchen um sich an den komischen Raum ohne Decke zu gewöhnen.

Mist… Frauchen denkt auch an alles.

Sobald Schritt 2 und 3 erledigt sind werde ich natürlich berichten !

Advertisements

»

  1. Gehen die nicht drüber? Meine – Gott hab sie selig – wären da hoch, drüber und weg …

    • machermama sagt:

      Nein da gehen die nicht drüber. Auf dem Sichtschutzzaun ist ja gut 50cm Zaun der in 45 Grad Winkel nach innen gerichtet ist.
      Ähnlich wie bei Militäranlagen oder bei Gefängnissen 😉

  2. Ah! Hatte ich wohl gestern Abend Tomaten auf den Augen. Nun hab ich es auch gesehen. Coole Idee!

    • machermama sagt:

      Lach. Ansonsten hättest du definitiv recht. Da wären die schneller weg wie ich gucken könnte. Darum sind ja alle offenen Stellen mir Drahtgeflecht versiegelt und der Ausatz auf dem Zaun 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s