Wie schon im Beitrag „Kontrollierter Freigang“  erwähnt, wollte ich einen Katzen-Kletterbaum für den Hinterhof bauen. Leider habe ich bisher noch nicht 100%ig das Material gefunden was ich suche.

Aber mit dem was ich bisher finden konnte, habe ich heute schon mal angefangen. Nun suche ich noch nach einem höheren Stamm mit Astgabel für die noch freie Fläche des Outdoorkatzbaums.

Während meine „Männer“ im Garten Spaß im Pool hatten, habe ich heute in brütender Hitze gebaut.

Beginnend mit einem Sammelsurium an Materialien…

Entstand nach und nach ein Kratzbaum. Wie gut, das ich noch viele verschiedene Sorten von Metallwinkeln und Schrauben in meiner Werkstatt hatte. Denn diese geziehlt einzukaufen wäre unmöglich gewesen.

Das ist der große Nachteil beim Verarbeiten von Naturstämmen.

Hier habe ich schon den Kunstrasenteppich auf die Bodenplatte getackert und die Holzstämme fixiert.

Nun fehlten nur noch die Sitzplätze. Hierfür kamen weitere Stücke Kunstrasenteppich auf alte Holzbretter, die schon mal für eine Verschalung herhalten mussten.

Und als es Zeit fürs Abendbrot war, war ich auch fertig 😉

Und er wurde auch schnell in Besitz genommen.

Advertisements

»

  1. nimbathel sagt:

    Tolle Idee und geniale Umsetzung, da wäre ich auch gern Katze 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s