Mein jüngster Spross hat in seinem Zimmer einen Spielturm.

Darunter befand sich sein Gitterbettchen. Weder optisch ein Higucker, noch wirklich praktisch. Aber in Ermangelung eines passenden Bettes war es nun die Übergangslösung in den letzten Monaten.

Nun habe ich die Suche nach einem passenden Bett aufgegeben und beschlossen an der unförmigsten Seite des Spielturmes ein selbst gebautes Bett einzupassen.

Frei nach dem Motto: „Use what you have“ und nutze deine Kreativität.

Hier die Ecke wohin das Bett sollte. Rechts sieht man noch die Kante des Gitterbettes.
Wegen der verwinkelten Ecke mit den vorstehenden Kanthölzern habe ich vorab eine Schablone erstellt aus einer großen Pappe. Die Winkel und Maße dann nochmal gemessen und notiert. Und dann alles auf das Material übertragen.

Die Bettbasis habe ich in zwei Teilen gebaut. Hier ist das Eckstück schon dort wo es hin soll.
Das Material für das Bett besteht übrigens aus einer großen Schreibtischplatte die ursprünglich unter ein Metallhochbett eines schwedischen Möbelhauses gehörte. Des weiteren 2 alte Regalbretter und einigen Kanthölzern als Bettfüße.

Hier steht die Bettbasis. Die Löcher in der Platte dienen der Matratzenbelüftung.  Die Lücke zwischen den beiden Bodenplatten nenne ich hier mal künstlerische Freiheit und behaupte es war von anfang an so geplant und nicht anders.
Nicht das jemand auf die Idee kommt ich hätte mich bei einem Winkel vermessen….

Nun musste ich nur noch die schon vorhandene Schaumstoffmatratze auf Maß schneiden.
Nach 5 Stunden arbeit (Tapezieren der „Räuberhöle“ schon mit eingerechnet)
hatte mein Kleinster seine neue Schlafstätte.
Er liebt sein neues „Große Jungs Bett“
Und abends ist es beim Vorlesen auch viel gemütlicher wenn man sich gemeinsam aufs Bett kuscheln kann und die Mama nicht vor dem Gitter sitzen muss.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s