Auf dem Blog Experiment Selbstversorgung

bin ich auf die Idee des Löwenzahnhonigs gestoßen. Honig ist es ja nicht wirklich, denn den gibts nur mit Bienen. Aber dieser selbstgemachte Sirup aus Löwenzahnblüten kommt dem schon sehr nahe!

 

Also zog ich mit meinen Jungs los um auf einer am Kanal gelegenen Wiese viele gelbe Blüten zu sammeln.
Trotz der Warnung, das die grünen Blätter an den Blütenköpfen den Sirup bitter machen können, habe ich diese aus purer Faulheit dran gelassen.

 

Statt einer Bio-Zitrone gabs Zitronenkonzentrat und um dem Ganzen noch einen kleinen fuchtigen Touch zu geben kam beim Kochen noch für 2 kurze Minuten ein Beutel Apfeltee mit hinein.

 

Hier das Ergebniss:

 

Geschmacklich echt mal was anderes, ich mags, auch mein Mann mag es ganz gern. Fruchtig, blumig, süß und kein bisschen bitter.

Nur die Kids sind leider nicht überzeugt 😦 Aber sie sind beide auch keine Honig Fans.

So wanderte eines der Gläser zu einer guten Freundin, die sich sehr gefreut hat!

 

Mein Fazit: Tolle Idee, leichte Umsetzung, pobierenswert, aber für meine Familie brauch ichs nicht noch einmal machen.  Dazu essen wir einfach zu selten Sirup oder Honig. Aber zum Verschenken werd ichs  nächstes Jahr sicher nochmal machen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s