Auf einem Flohmarkt entdeckte ich am letzten Wochenende ein USB-Mikroskop.

Über die ortsansässige Apotheke bestellte ich mir gleich ein paar Einwegpipetten, Objektträger und Deckgläschen. Und dann ging es los in die Natur. Die Jungs waren mit Feuereifer bei der Sache und Sammelten im Teamwork verschiedenste Proben.

Größere Objekte, die sich nicht für das Mikroskop eigneten wurden direkt vor Ort im Lupenbecher betrachtet.

So wie diese Feuerwanze

Schnell waren genug Proben für das erste Mikroskopieren gesammelt.

In den Wasserproben entdeckten wir sogar das ein oder andere Pantoffeltierechen, welche sich leider durch die vielen Verunreinigungen der schlammigen Wasserprobe aber nicht auf Bild bannen ließen.

Aber Anderes ließ sich gut auf Foto festhalten.

Fazit: Die Kinder waren hellauf begeistert was man mit so einem Mikroskop alles sehen kann und möchten bald wieder neue Proben sammeln.

Eine Investition die sich gelohnt hat!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s